Römerlauf 2013

IX. Römerlauf auf den Magdalensberg – Kultur, Geschichte und Sport gemeinsam erleben.
136 TeilneherInnen liefen über historischen Boden im Zentrum Kärntens.

 Bei gutem, allerdings sehr warmen Laufwetter (erster Sommertag), fand am 1. Mai 2013 bereits zum neunten Mal der Römerlauf auf den Magdalensberg statt.
Start war um 11:00 beim Herzogstuhl am Zollfeld, das Ziel befand sich nach Jahren im Archäologischem Park Magdalensberg heuer wieder am Gipfel des Magdalensberg. Die Streckenlänge betrug 10,6 km mit einer Höhendifferenz von 550 m. Durchgeführt wurde der Start durch den Direkter des Landesmuseum Kärnten, Tomas Jerger, dem Bürgermeister der Marktgemeinde Maria Saal, Anton Schmid und dem Präsidenten des ASVÖ Kärnten, Kurt Steiner.

 Die Strecke ging entlang geschichtsträchtiger Siedlungen. Vom Herzogstuhl am Zollfeld führte der Lauf über Arndorf, Rosendorf, vorbei am Amphitheater Virunum, Schloss Meiselberg, Treffelsdorf, Goriach und entlang des Fußweges zum Magdalensberggipfel.

 Heuer nahmen 136  Teilnehmer-/innen ( 106 Herren und  30 Damen) was teil.

 Bei den Herren siegte bereits zum fünften Mal der Kärntner Berglaufspezialist Robert Stark (LC Stockenboi) vor Wolfgang Überfellner NF Sele/Zell und vor Michael Ehrenreich (LC Villach).

 Ergebnis Herren:
1. Robert Stark LC Stockenboi 0,44,46
2. Wolfgang Überfellner NF Sele/Zell 0,49,16
3. Michael Ehrenreich LC Villach 0,50,12
4. Felix Meizer Boso Running Team 0,51,06
5. Patrik Petz LG St. Paul 0,51,20
6. Gerald Fister LT Techelsberg 0,51,29
 
Bei den Damen siegte heuer zum zweiten Mal in Maria Saal Sabine Kozak (Kelag Energie Running Team) vor Helga Tomaschitz (LC Vitus St. Veit) und der letzjährigen Ulrichsberglaufsiegerin Wiltrud Rieberer-Murer (AC Moosburg).

Ergebnis Damen:
1. Sabine Kozak Kelag Energie Running Team 0,59,13
2. Helga Tomaschitz LC Vitus St. Veit 1,01,25
3. Wiltrud Rieberer Murer AC Moosburg 1,02,43
4. Elisabeth Starz KLC 1,03,06
5. Astrid Kopp LC Altis Krappfeld 1,03,47
6. Monika Lotteritsch Haxenclub Glanegg 1,04,27

Die feierliche Siegerehrung unterstützt durch römische Trommler wurde durch den Direktor des Landesmuseums Kärnten Hrn. Tomas Jerger und den Obmann des ASV Maria Saal, Hannes Schwertner durchgeführt. Untermalt wurde die Siegerehrung durch römische Trommler.
Klassensieger: Wu18 Carina Polzer (Boso Running Team), WH Daniela Drescher (vl), W30 Wiltrud Rieberer Murer (AC Moosburg), W35 Antonia Winkler (vl), W40 Sabine Kozak (Kelag Energie Running Team), W45 Annemarie Gupper (BRL Lavanttal) W50 Helga Tomaschitz (LC Vitus St. Veit), W55 Erna Pudgar (SLO), W60 Marion Buchholz (WFV Finkenstein)
Mu18 Leonhard Paulitsch (LAC Wolfsberg), Mu20 Marce Pachteu (LAC Wolfsberg), M20 Patrik Petz (LG St. Paul), M30 Michael Ehrenreich (LC Villach), M35 Gerald Fister (LT Techelsberg), M40 Robert Stark (LC Stockenboi), M45 Wolfgang Überfellner (Naturfreunde Zell), M50 Friedrich Fröhlich (Askö Villach), M55 Gerhard Ramusch (LG St. Paul), M60 Stefan Skitek (KBM Koroska, SLO), M65 Benno Linzer (LAC Wolfsberg), M70 Johann Poderschnig (vl).